Kam-webagentur

home_boutton

4 Gründe für den Aufbau eines Online-Shops

Es gibt viele Marktplätze da draußen, darunter Amazon, Facebook und Etsy. Weshalb müssen Sie einen Online-Shop erstellen, wenn Sie Ihre Produkte einfach auf diesen Märkten hochladen können? Warum müssen Sie sich auf die mühsame Suche nach Kunden begeben, wenn diese Marktplätze Sie einem größeren Pool von Kunden aussetzen? Um diese Fragen zu beantworten, lassen Sie uns die Vorteile eines eigenen Shops untersuchen.

1. Sammeln von Kundendaten

Wenn ein Kunde Ihre Produkte auf einer Marktplatz-Plattform ansieht und diese verlässt, ohne etwas zu kaufen, können Sie ihn als weg betrachten. Wenn er jedoch Ihren Online-Shop besucht hat, haben Sie die Möglichkeit, nach seiner E-Mail-Adresse zu fragen. Die Adresse ist wichtig für den Aufbau Ihrer E-Mail-Liste, über deren Bedeutung es sich lohnt, einen ganzen Artikel zu schreiben. Auf Marktplätzen erhalten Sie nicht einmal den Zugriff auf die E-Mail des Kunden.

Wenn ein Besucher auf Ihrer E-Commerce-Website landet, haben Sie auch die Möglichkeit, ihn auf Social-Media-Plattformen und Google mit einer Marketingmethode namens Retargeting erneut anzusprechen. Retargeting ist eine Marketingstrategie, die es Ihnen ermöglicht, Anzeigen zu erstellen, die auf Personen zugeschnitten sind, die Ihre Website zuvor besucht haben. Personen, die Sie über dieses Werbemodell erreichen, haben sehr hohe Chancen, einen Kauf zu tätigen.

2. Ihre Marke aufbauen

Marktplätze bieten Plattformen, auf denen Sie einfach Produkte hochladen und sofort mit dem Verkauf beginnen können. Obwohl dies auf den ersten Blick wie ein großer Vorteil aussieht, schafft es ein noch größeres Problem für Sie. Da es einfach ist, auf diesen Plätzen ein Geschäft einzurichten, sind sie gewöhnlich überfüllt mit Verkäufern bei den meisten handelt es sich um Ihre direkten Konkurrenten, und da Ihre Schaufenster mehr oder weniger ähnlich sind, gibt es keinen Grund, warum ein Kunde bei Ihnen und nicht bei ihren Konkurenz kaufen sollte.

Das Erstellen Ihres Online-Shops hebt Sie von der Masse ab. Es gibt Ihnen die Macht zu kontrollieren, wie der Shop aussieht und wie der Kunde ihn erleben kann. Design ist wichtig. Die Art und Weise, wie Sie Ihre Produkte präsentieren, prägt das Erlebnis Ihres Kunden und ermöglicht es Ihnen, Vertrauen aufzubauen. Je mehr der Kunde Ihnen glaubt, desto höher sind seine Chancen, einen Kauf zu tätigen und zurückzukehren.

3. Vermeiden Sie den Preiskrieg.

Da es auf den Marktplätzen nur so von Händlern wimmelt, die ähnliche Produkte anbieten, haben die Anwender immer die Oberhand. Die einzige Möglichkeit, wie Händler konkurrieren können, ist, die Preise zu senken. Es reicht nicht, dass Sie bereits zu viele Konkurrenten haben; Sie sind gezwungen, mit geringen Margen zu verkaufen.

Mit Ihrem eigenen Geschäft können Sie sich vor dem Preiskampf schützen. Indem Sie einzigartig sind, können Sie sich bereits von den übrigen Anbietern abheben. Der Kunde schaut nicht mehr nur auf die Kosten, und wenn er Ihnen genug vertraut, brauchen Sie sich um den Preis gar nicht mehr zu kümmern.

4. Erhalten Sie wiederkehrende Käufe

80% Ihrer Kunden tragen nur zu 20% Ihres Umsatzes bei. Der Rest (treue Kunden) trägt zum größten Teil Ihres Umsatzes bei (80%). Die Notwendigkeit, Stammkunden zu haben, ist offensichtlich. Um treue Kunden aufzubauen, brauchen Sie eine Kundendatenbank – etwas, das Sie nur mit einem eigenen Geschäft bekommen können. Die Online-Shops verfügen über ein E-Mail-Marketing-Tool, das Sie nutzen können, um Kunden wieder anzulocken.

Es gibt eine Menge Dinge, die dazu beitragen, ein erfolgreiches Online-Geschäft zu betreiben. Es ist auf keinen Fall eine einfache Aufgabe. Sie müssen zum Beispiel herausfinden, wie Sie in den Suchmaschinen ranken, wie Sie Kunden gewinnen und wie Sie sie halten können.

Das Einrichten eines Online-Shops ist jedoch ein entscheidender Teil Ihrer Verkaufsund Marketingstrategie, und wir sprechen hier nicht von billiger CMS-Software, die Datensatzprobleme und auf lange Sicht Bugs enthält, die zu einer Fehlfunktion des Online-Shops führen können. Daher ist die Investition in den Entwicklungs- und Designprozess durch einen Profi oder besser eine Webagentur in gewisser Weise wichtig für die Langfristigkeit und garantiert die Aufrechterhaltung Ihres Projekts.